Gewichtsreduktion im EMS Studio JustFit in Hamburg

5 Fettnäpfchen bei Übergewicht

Übergewicht schadet der Gesundheit! Mal angenommen Dein Idealgewicht liegt bei 70kg, du wiegst aber 90kg. So trägst Du täglich einen 20kg schweren Rucksack mit Dir rum, der nicht sein muss. Also weg mit der Zusatzlast! Hier erfährst Du, wie Du den 5 größten Fettnäpchen aus dem Weg geht und Deinem Ziel eines ästethischen Körpers ein Stück näher kommst.

#1 Extrem Diäten: “Die Krankenhäuser sind voll von Geschädigten der Atkins-Diät”, so Willy Dungl, ein bekannter Fitnessguru. Der komplette Verzicht von Fetten oder Kohlenhydraten schadet Deiner Gesundheit eher anstatt sie zu verbessern. Brutale Diäten enden häufig im Jo-Jo Effekt, so schnell die Pfunde purzeln, so schnell sind sie wieder auf der Hüfte. Weiterhin wird bei solchen Diäten meist unwissend auf lebenswichtige Mineralstoffe und Vitamine verzichtet.

#2 Die heiligen Nahrungsergänzungsmittel: Wer wünscht sie sich nicht, die ultimative Abnehmpille; schnell, effektiv und gesund! Leider gibt es diese Pille nicht und wird sie so schnell auch nicht geben. Der Wandel beginnt mit der Einstellung im Kopf. Wenn Ernährung und Lebensweise Deinen Zielen nicht entsprechen hilft Dir auf Dauer auch kein L-Carnitin oder Almaset. Anstatt sich für teures Geld fragwürdige Nährungsergänzungsmittel zu kaufen, sollte das Geld in hochwertige Speisen investiert werden.

#3 Zu viel Ausdauertraining: Beim Joggen verbrennt man Kalorien, das ist richtig! Jedoch sind die Muskeln der beste Fettverbrenner. Während beim Laufen die Kohlenhydratspeicher geleert werden, was mit einem Hungergefühl quittiert wird, funktionieren die Muskeln wie ein Motor, der anstatt Diesel Kalorien verbrennt. Je größer dieser Motor ist, desto mehr Kalorien verbrennt er täglich. Setze also neben dem Cardiotraining auch auf ein intensives Muskeltraining.

#4 Sei nicht zu streng mit Dir! : Wer hart arbeitet darf sich auch mal vergnügen. Die Psyche spielt eine wesentliche Rolle bei langfristiger Gewichtsreduktion. Disziplin ist eine grundlegende Voraussetzung, wenn Du jedoch eine Woche hart an Dir gearbeitet hast, gönne Dir auch mal einen sündhaften Leckerbissen zwischendurch.

#5 Zu viele Snacks: Hier ein Snickers, da ein kleiner Cappuccino und naja die paar Gummibärchen sind wohl nicht so schlimm…Die Snacks summieren sich am Ende des Tages und können dazu beitragen, dass Du Deine Ziele nicht wunschgemäß erreichst. Versuche Dich an Deinen gesunden, sturkturierten Ernährungsplan zu halten, Schluss mit dem Naschen! Sollte das Naschen trotzdem mal notwendig sein, versuche es doch mal mit süßem Obst (z.B. Papaya oder Pfirsich) oder auf die Kombination von Fett und Zucker zu verzichten (z.B. eher Gummibärchen als Schokolade). Fazit: Ist es Dir wirklich ernst mit Deinem Ziel einen schlanken, ästethischen Körper zu erlangen, versuche Dich an diese Ratschläge zu halten. Vielleicht fallen euch ja noch weitere Fettnäppchen ein, die ihr erlebt oder von denen ihr gehört habt und die ihr den anderen Lesern mitteilen möchtet.