Gewichtsreduktion durch EMS Training und Personal Trainer in Hamburg

Die 3 M’s für einen garantierten Trainingserfolg!

Training ist nicht einfach nur Training. Um seine Ziele zu erreichen, ist eine Periodisierung notwendig. Diese beinhaltet einen systematischen Aufbau der Trainingseinheiten in verschieden lange und kurze Abschnitte, die sogenannten Trainingszyklen. Die Grenzen zwischen den Trainingsperioden laufen fließend in einander, stellen aber im Trainingsprozess Knotenpunkte da, die die Leistung entscheidend beeinflussen. An diesen Knotenpunkten ändern sich die Trainingsintensitäten und teilweise auch die Trainingsinhalte. Diese Zyklen werden in folgende Kategorien unterteilt:

Mikrozyklus: Kurzfristige Trainingsplannung

 

Mesozyklus: Mittelfristige Trainingsplanung

 

Makrozyklus: Langfristige Trainingsplanung

 

Der Mikrozyklus ist die kleinste Einheit und umfasst alle Trainingseinheiten in einer Woche. Es soll ein optimales Verhältnis zwischen Beanpruchungs- und Erholungsphase sichern und die Trainingseffekte in die Richtung des Ziels des übergeordneten Makrozyklus lenken. Der Mesozyklus besteht aus mehreren Mikrozyklen und dauert circa sechs bis acht Wochen. Hier wird nochmal explizit auf die Trainingsreize und die benötigten Regenerationsphasen eingegangen, ebenso wird darauf geachtet, dass keine Trainingsmonotonie entsteht. Der Makrozyklus wird aus mehreren Mesozyklen aufgebaut und umfasst ungefähr sechs Monate des Trainings. In dieser langen Zeit wird die sportliche Leistungsfähigkeit herausgebildet und stabilisiert.

Die zyklische Wiederkehr der drei Phasen ist wichtig, um zu einer besseren sportlichen Leistungsfähigkeit zu kommen.