Rückenstärkung durch EMS Training bei JustFit in Hamburg

Rückenschmerzen? Mögliche Ursache ist ein schiefes Becken

Ein schiefes Becken entsteht häufig durch unterschiedlich lange Beine. Liegt der Unterschied bei 1-4 Millimetern, ist es nicht schlimm, denn der Körper kann kleine Ungleichheiten ausgleichen und der Betroffene merkt es nicht. Ab 5 Millimetern Unterschied sollte der Arzt konsultiert werden.  Denn eine Beckenschiefstellung kann schnell Rückenschmerzen verursachen, da die Wirbelsäule auf der einen Seite mehr gekrümmt wird – es entsteht eine sogenannte Skoliose. Die Haltemuskeln der Wirbelsäule verspannen sich und die Bandscheiben und Gelenke werden stark abgenutzt, was zu erheblichen Schmerzen führt. Die Beinlängendifferenz kann effektiv mit Krankengymnastik und speziellen Einlagen in den Schuhen behandelt werden.
Auch im Alltag kann man etwas für seine Wirbelsäule und das Becken tun. Zum Beispiel sollte die Tasche nicht immer nur über eine Schulter getragen werden, sondern besser immer wechseln oder im Idealfall zum Rucksack greifen.

Hast auch du Schmerzen im Rücken bei alltäglichen Bewegungen? Dann lass dich vom Arzt durchchecken und feststellen ob dein Becken für die Rückenbeschwerden verantwortlich ist.