Ernährungsberatung für Muskelaufbau im EMS Studio JustFit in Hamburg

Sixpack – nicht mehr nur Traum sondern Realität

Sit-ups sind eine beliebte Übung zum Trainieren der Bauchmuskeln, aber das heißbegehrte Sixpack erreicht man nicht nur alleine mit Sit-ups. Die Kombination aus intensiven und effektiven Übungen für die Bauchmuskeln und einer gesunden Ernährung lässt erst die Muskelpackete am Bauch erscheinen.

Nachfolgend sind ein paar Ernährungstipps, die besonders für die Fettverbrennung, Verbesserung des Stoffwechsels und der Bildung der ausgeprägten Bauchmuskeln geeignet sind.

Iss mehr Gemüse!

Frisches Gemüse liefert wichtige Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und Antioxidantien, die der Körper für einen gesunden Stoffwechsel braucht.

Wenn das Sixpack sichtbar werden soll, ist Gemüse Pflicht. Am besten zum Frühstück, Mittag- und Abendessen. Doch damit die Gemüsemahlzeiten nicht langweilig werden, sollte viel verschiedenes Gemüse verwendet werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Iss hochwertige Kohlenhydrate!

Kohlenhydrate braucht der Körper um zu funktionieren. Jedoch sollte darauf geachtet werden, welche Kohlenhydrate aufgenommen werden und zu welcher Zeit. Anstatt Kohlenhydrate aus getreidehaltigen und industriell verarbeiteten Lebensmitteln zu essen, sollten Kohlenhydrate aus frischen, unbearbeiteten Früchten, Gemüsesorten und Kartoffeln stammen.

Die beste Zeit um Kohlenhydrate zu sich zunehmen ist morgens nach dem Aufstehen oder als Post-Workout-Mahlzeit nach dem Training.

Iss hochwertige Fette!

Fette machen nicht dick. Wichtig ist allerdings die Qualität der Fette. Essentielle Fette kann der Körper nicht selbst produzieren und sollten in einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nicht fehlen.

Hochwertige Fette befinden sich in Nüssen, Samen, Avocado, Olivenöl oder in Leinsamenöl.

Genügend Proteine dürfen nicht fehlen!

Um ein Sixpack zubekommen, muss allgemein die Muskelmasse im Körper wachsen. Das hat zur Folge, dass die gut trainierte Muskulatur viele Stoffwechselprozesse fördert und mehr Energie verbrannt wird. Eine erhöhte Proteinzufuhr allein verhilft aber noch nicht zu einem Muskelaufbau oder dem begehrten Sixpack, hierfür sind noch die wichtigen Aminosäuren notwendig.

Qualitätsvolle Proteinquellen sind fettarmes Fleisch, Geflügel, Eier, Soja oder hochwertiges WHEY-Protein.