lifestyle1-2

UV-Strahlen sind gefährlicher als gedacht!

Es wird langsam Sommer – endlich! Die Menschen sitzen im Park, am See oder im Café in der Sonne. Doch dies schadet der Haut mehr als viele denken. Die UV-Strahlen können bei ungeschützter Haut einen Sonnenbrand verursachen, der auch zu Hautkrebs führen kann. Deswegen sollte man sich bei schönen Wetter schon morgens mit mit Lichtschutzfaktor 15+ eincremen. Auch im Schatten kommen Sonnenstrahlen an die Haut, daher ist es wichtig auch als Schattenliebhaber Sonnencreme zu nutzen. Besonders Rothaarige und Blonde haben sehr empfindliche Haut und sollten sich trotz Sonnencreme nicht allzu lange in der Sonne aufhalten. Viele denken auch, dass Kleidung vor Sonnenbrand schützt. Dies ist leider nur bedingt richtig, denn wenn zum Beispiel das T-Shirt beim Baden nass wird, ist kein Schutz mehr gewährleistet.

Jeder der sich ausreichend eincremt, kann bedenkenlos die Sonne genießen.

Hellere Typen ist zu empfehlen, die Mittagssonne zu meiden und eine Creme mit sehr hohen Lichtschutzfaktor zu nutzen.