EMS Training gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen lindern mit EMS Training ist effektiv möglich. Schmerzen im Rücken sind heute eine Volkskrankheit, unter der jeder dritte Erwachsene leidet. Die Schmerzen treten häufig oder gar ständig im Rücken und im Nackenbereich auf. Dagegen hilft das EMS Training im Justfit.

Rückenschmerzen Erfahrungen und EMS Training

Die EMS Erfahrungen mit Rückenschmerzen sind sehr gut, denn viele Patientinnen und Patienten fragen sich heute: Hilft EMS Training bei Rückenschmerzen? Das ist allein deshalb bedeutsam, weil diese Schmerzen nicht nur zu alltäglichen Einschränkungen, sondern schlimmstenfalls zu Arbeitsunfähigkeit führen. Daher sind wirksame Mittel dagegen gefragt. Rückenschmerzen lindern mit EMS Training gilt dabei als sehr effiziente Variante. Das lässt sich auch wissenschaftlich belegen, wie die Experten vom funktionellen EMS Studio im Justfit beweisen. Sie verfügen über eine enorme Erfahrung mit Rückenschmerzen-Patienten. Diese Elektrostimulation von Muskeln (EMS Training) bietet entscheidende Vorteile gegenüber allen anderen physiotherapeutischen Maßnahmen und erst recht, gegenüber Medikamenten. Unsere Mitglieder bestätigen den Effekt, dass durch EMS Training Ihre Rückenschmerzen gelindert wurden. Doch warum hilft EMS Training bei Rückenschmerzen? Ganz einfach: Damit werden auch diejenigen tieferliegenden Muskeln effektiv erreicht und trainiert, welche funktionell die Skelettmuskulatur und Wirbelsäule stützen. Bei klassischem Krafttraining (Gerätetraining & Kurse) wird zwar auch der Rücken gestärkt, doch davon profitiert die Stützmuskulatur für Gelenke und Wirbelsäule kaum. Beim EMS-Training hingegen erfährt sie einen ganz gezielten Support: Elektrische Impulse steuern die tiefliegende Muskulatur an. Willentlich ist das durch normale Übungen praktisch nicht zu erreichen. Das menschliche Gehirn, kann sich nicht so stark konzentrieren, tiefliegende Muskulatur zu erreichen und optimal zu kontrahieren bzw. stimulieren. Dies ist aber mit der Hilfe des EMS Trainings machbar. Die EMS-Impulse erreichen und stärken diejenigen tieferliegenden Muskeln, auf die es im Rücken und an allen Gelenken ankommt. Ob es das Knie, die Wirbelsäule, der Nacken oder die Fußgelenke sind, durch das EMS Training werden sie entlastet und geschont. Das konnten Wissenschaftler der Universität Bayreuth schon im Jahr 2003 in einer bedeutenden Studie nachweisen. An der Studie hatten 32 Männer und 102 Frauen teilgenommen. 82 % der Teilnehmer linderten ihre Rückenleiden per EMS-Training in nur sechs Wochen. Die Studiendaten wurden später durch eine Metaanalyse bestätigt. Mehr zu entsprechenden Studienergebnissen ist hier zu finden.

Rückenschmerzen lindern mit EMS Training: Entlastung von Wirbelsäule und Bandscheiben

Zu den EMS Rückenschmerzen Erfahrungen gehört auch, dass das Training die Wirbelsäule und auch die Bandscheiben deutlich entlastet und umliegende Muskeln nachhaltig stärkt. Resultat ist eine aufrechte Haltung, ein stabiler Gang und ein beschwerdefreier Rücken. Der richtige Weg, in ein gesundes Leben.

Unsere Wirbelsäule ist ein komplexes und dabei sensibles Gebilde. Sie benötigt zur Stütze ein möglichst starkes Muskelkonstrukt. Dieses federt Stöße ab, denen die Wirbelsäule praktisch bei jeder Bewegung ausgesetzt ist. Ein gesunder Mensch spürt diese Belastungen so gut wie nicht, doch eine geschwächte Rückenmuskulatur kann die Belastungen nur ungenügend auffangen. Darunter leiden die Knochen und Knorpel der Wirbelsäule, der Bandscheiben und alle weiteren Gelenke. Darum hilft EMS Training bei Rückenschmerzen. Durch die Stärkung der Muskulatur werden die beschriebenen Stöße besser abgefedert, außerdem verbessert sich die Haltung des Oberkörpers. Jener leidet unter anderem unter dem jahrelangen Sitzen am PC. Dabei verkümmern etliche Muskelstränge rund um die Wirbelsäule. Bandscheibenprobleme sind eine klassische Folge. Auch diese lösen typische Rückenschmerzen aus. Das regelmäßige EMS Training unter Anleitung erfahrener Personal Trainer stärkt deutlich den Muskelgurt, der die Wirbelsäule umschließt. Außerdem verbessert es die Haltung, indem es den Oberkörper aufrichtet. Dadurch verringert sich die vorschnelle Abnutzung der Bandscheiben. Gleiches gilt für andere betroffene Gelenke. Auch das Knie oder das Sprunggelenk, brauchen tatkräftige Unterstützung der umliegenden Tiefenmuskulatur, um die Gelenke zu entlassen. Das EMS Training bietet Patienten mit Problemen im Knie, Sprunggelenk, oder Schultergelenk ein Training ohne zu hohe Gelenk Belastung durch falsches Trainingsgewicht. Es wird nur mit Eigengewicht und optimal gesteuertem Reizimpuls trainiert.

Positive psychische Erfahrung bei Rückenschmerzen mit EMS Training

Die physiologischen Effekte des EMS Trainings sind unbestritten. Weniger beachtet und kommuniziert wurden bislang die positiven Auswirkungen auf die Psyche. Auch diese gehen unter anderem aus der zitierten Studie hervor. Zunächst einmal ist es völlig verständlich, dass sich Menschen ohne Schmerzen deutlich besser fühlen. Ihre allgemeine seelische Befindlichkeit verbessert sich aber auch darüber hinaus – ein Effekt, den auch SportlerInnen spüren, die aktuell keine Schmerzpatienten sind. Wie die Bremer Forscher herausfanden, steigert EMS Training direkt die Laune und senkt das Stressempfinden. Stress ist übrigens auch eine Ursache von Rückenschmerzen. EMS Training kann daher gerade in stressigen Lebenssituationen auch prophylaktisch möglichen Rückenschmerzen vorbeugen. Für den Effekt genügen 20 Minuten EMS Training pro Woche.

Vereinbare jetzt ein Probetraining für 2 Personen